Ambulanz- und Aufnahmezentrum

Früher saßen Notfallpatienten und einbestellte Patienten zusammen, was zu unnötig langen Wartezeiten führte. Das ist in den AGAPLESION DIAKONIE KLINIKEN KASSEL vorbei. Denn seit 2015 sind diese Patientengruppen organisatorisch und räumlich getrennt, um Ihnen kürzere Wartezeiten und optimale Abläufe zu garantieren.

Der ehemalige Bereich der Zentralen Notaufnahme, kurz ZNA, sowie angrenzende Behandlungsräume wurden zu einem modernen Ambulanz- und Aufnahmezentrum umgebaut. Dies ist die zentrale Anlaufstelle für alle Patienten, denen eine geplante (elektive) Aufnahme bevorsteht und die deshalb noch vorbereitende Untersuchungen benötigen – oder für Patienten, die in einer Sprechstunde untersucht werden müssen. Durch gezielte Terminvergabe und eine Entzerrung der Aufnahmezeiten werden bei den regulären Patienten Wartezeiten vermieden und flüssige Abläufe sichergestellt.

Richtig im Ambulanz- und Aufnahmezentrum?

Um im Ambulanz- und Aufnahmezentrum eine ausreichende Vorbereitung auf elektive Aufnahmen zu ermöglichen, werden alle Patienten über das Ambulanz- und Aufnahmezentrum aufgenommen, die spätestens am Vortag bis 16 Uhr telefonisch angemeldet wurden. Bei dringenden Indikationen, z. B. bei Thrombose, ist auch weiterhin eine kurzfristige Terminvereinbarung für denselben Tag möglich.

Richtig in der ZNA?

Die ZNA ist die erste Anlaufstelle für alle unangemeldeten Notfallpatienten z. B. mit unklaren Bauch-, Bein- und Brustschmerzen etc. sowie alle Patienten, die vom Rettungsdienst angeliefert werden. Aufgrund der umfangreichen geriatrischen Voruntersuchungen bei der Aufnahme von älteren Patienten, die zumeist liegend durch den Rettungsdienst eingeliefert werden, werden diese prinzipiell über die Notaufnahme aufgenommen.

Verbesserung der telefonischen Erreichbarkeit

Durch die Bündelung des Telefondienstes und eine entsprechende Schaltung der Telefonleitungen wird für Patienten eine durchgehende Erreichbarkeit des Ambulanz- und Aufnahmezentrums zu den Kernarbeitszeiten gewährleistet. Zudem haben wir eine einheitliche Telefonnummer zur Terminvereinbarung für Sie eingerichtet: 

T (0561) 1002 - 6000


 

INFORMATION FÜR PATIENTEN

Patientensicherheit (Film)