Anästhesie


Sie können beruhigt schlummern und träumen – Ihr Anästhesieteam ist stets an Ihrer Seite.

Unsere Abteilung führt jährlich etwa 7000 - 8000 Anästhesien für operative Eingriffe durch. Dabei kommen alle modernen Narkoseverfahren zur Anwendung.
Als Verfahren der Allgemeinanästhesie (Vollnarkose) bieten wir unseren Patienten sowohl die klassische Technik der balancierten Anästhesie, bei der das Einschlafen in der Regel durch das Einbringen von Narkosemedikamenten in die Blutbahn erfolgt und die Narkose durch eine Kombination von einzuatmenden und injizierten Medikamenten aufrecht erhalten wird. Daneben verwenden wir auch die Technik der totalen intravenösen Anästhesie (TIVA), bei der auf die Inhalation von Narkosemitteln völlig verzichtet wird. 

Jährlich werden etwa 1 500 Patienten von uns mit einer Regionalanästhesie versorgt. Im Vordergrund stehen dabei die rückenmarksnahen Verfahren, wie die Spinalanästhesie, bei der das Lokalanästhetikum mit der Rückenmarksflüssigkeit direkt vermischt wird, und die Periduralanästhesie, bei der das Lokalanästhetikum über eine Kanüle oder einen dünnen Katheter in das Bindegewebe des Wirbelkanals gespritzt wird und sich von dort in die Rückenmarksflüssigkeit sowie an die in das Rückenmark eintretenden Nerven verteilt. Beide Verfahren erlauben Operationen an den Beinen und einige Operationen im Unterbauch. Kombiniert mit einem Narkoseverfahren erlauben sie auch große Oberbauchoperationen. Die Periduralanästhesie wird routinemäßig auch zur Linderung des Wehenschmerzes in Geburtshilfe genutzt.

Für Operationen am Arm kommen Plexusanästhesien in Frage. Hier wird das Betäubungsmittel meist in die Achselhöhle, in einigen Fällen auch weiter oben eingespritzt. 

Ambulante Operationen verbinden die Sicherheit einer OP im Krankenhaus mit dem häuslichen Umfeld. In einem Vorgespräch, welches Sie unter der Telefonnummer

(0561) 1002 - 6141

täglich mit uns vereinbaren können, informieren wir Sie über Abläufe und legen gemeinsam mit Ihnen das geeignete Narkoseverfahren fest. 

Kontakt

AGAPLESION DIAKONIE KLINIKEN KASSEL
Diakonissen-Krankenhaus
Anästhesie

Herkulesstr. 34
34119 Kassel
T (0561) 1002 - 6141
F (0561) 1002 - 6145
aufambthis is not part of the email@ NOSPAMdiako-kassel.de

 

Ihr Ansprechpartner

Dr. med. Andreas Fiehn (MBA)

Dr. med. Andreas Fiehn (MBA)

Chefarzt Anästhesie, operative Intensivmedizin und Schmerztherapie