Kontakt
AGAPLESION DIAKONIE KLINIKEN KASSEL
Abteilung für Diagnostische und Interventionelle Radiologie

Herkulesstr. 34
34119 Kassel

(0561) 1002 - 1710

(0561) 1002 - 1725

sekretariat.radiologie@diako-kassel.de

Ihr Ansprechpartner
Dr. med. Mohammed Al-Toki

Dr. med. Mohammed Al-Toki

Chefarzt

Diagnostische und Interventionelle Radiologie

Diagnostische und Interventionelle Radiologie

Um eine bestmögliche und zeitnahe Versorgung der Patienten zu gewährleisten, ist es unser wichtigstes Anliegen, zielgerichtete Diagnostik sowie erforderliche Therapien mit moderner Technik zu betreiben. Dies wird mit der Zusammenarbeit aller Fachdisziplinen unseres Hauses gewährleistet.

Dabei verlieren wir die Bedürfnisse der Patienten nie aus dem Auge. Für den Patienten bedeutet dies, dass eine endgültige Diagnose zeitgerecht erstellt werden kann. Außerdem ist unsere Arbeitsweise stets auf minimale Strahlenbelastung ausgelegt.

 

Diagnostik und Therapie

Aufgrund modernster Technik und digitalem Bild- und Befundarchiv werden Diagnose und Therapie schneller und sicherer. Die Bilder und Befunde stehen sofort allen behandelnden Ärzten klinikweit zur Verfügung, so dass jegliche Verzögerung in der Therapie vermieden wird. Für die einzelnen Abteilungen präsentieren wir die Untersuchungsergebnisse in täglichen Röntgendemonstrationen. Eine ausführliche Diskussion der Krankheitsbilder mit den Kollegen bildet die Grundlage einer erfolgreichen Behandlung.

Auf Wunsch des weiterbehandelnden niedergelassenen Arztes oder Spezialisten in anderen Kliniken können Bilder als Papier-Ausdruck und in der originalen digitalen Form als CD erstellt werden.

Dies ist ein Beispiel sinnvoll vernetzter Medizin zum Vorteil des Patienten.

Ärzteteam

Dr. med. Mohammed Al Toki
Chefarzt Radiologie

Jamal Abdula
Oberarzt

Leistungsspektrum
  • Gefäßdarstellungen aller Körperregionen
  • Venendarstellung mit Kontrastmittel (Phlebographien)
  • Krampfaderdarstellung zur Operationsplanung (Varikographien)
  • Spezielle Röntgendarstellung von Gefäßen (Digitale Subtraktionsangiographie)
  • CO2-Angiographie (bei Kontrastmittel-Unverträglichkeit)
  • Röntgendiagnostik des Thoracic-outlet-Syndroms (Kompressionssyndrom der oberen Thoraxapertur)


  • Erweiterung von Gefäßverengungen und Rekanalisation von Gefäßverschlüssen (Ballonangioplastie)
  • Auflösen von Gefäßverschlüssen durch eine Katheterbehandlung und Absaugen frischer Blutgerinnsel mit Spezialkathetern (Lokale Katheterfibrinolyse und perkutane Thrombektomie)
  • Bypasswiedereröffnung (Transluminale Rekanalisation von Bypassverschlüssen)
  • Endovaskuläre Implantation von Gefäßprothesen
  • Durch die enge Zusammenarbeit mit der Chirurgie und der Gastroenterologie Behandlung von Lebertumoren oder Metastasen mit örtlicher Betäubung, durch nicht operative, radiologische Verfahren.
  • Durch die enge Zusammenarbeit mit der Gynäkologie und Urologie, können minimal-invasive, nicht operative Behandlungen von der Gebärmutter und Prostatavergrößerungen, durch radiologische Verfahren behandelt werden.  
  • Perkutane Behandlung der Hämodialyse-Shunts und -Grafts (periphere und zentrale Venenstenosen, Shunt-Thrombosen und chronische Verschlüsse)

Mehrzeilen-CT (Computertomographie) und CT gesteuerte Interventionen

  • Schädel-CT
  • Thorax-CT insbesondere Cardio-CT
  • Abdomen-CT, Spezial-CT für Bauchaortenaneurysma
  • CT gesteuerte Behandlung von Abszessen, (pathologische Flüssigkeitsansammlung), Biopsien

 

Das gesamte Spektrum der Röntgendiagnostik.

Informationsflyer

Radiologie

Klinik-Information

Ihre Meinung ist uns wichtig