ÄRZTE IM DIALOG: HERZSCHRITTMACHER UND IMPLANTIERBARER DEFIBRILLATOR EINFACH ERKLÄRT – Wann, für wen und wofür? Möglichkeiten, Grenzen und Probleme...

AGAPLESION DIAKONIE KLINIKEN KASSEL

01. Oktober 2020

Referent: Priv.-Doz. Dr. med. Ole-A. Breithardt, Chefarzt Kardiologie & Rhythmologie

Die Veranstaltung kann nur mit Voranmeldung besucht werden.

Wenn der Herzrhythmus aus dem Takt gerät, zu langsam wird oder Aussetzer auftreten, dann wird häufig der Einsatz eines Herzschrittmachers erforderlich. Moderne Herzschrittmachersysteme können durch diffizile  Technik den Puls an Ruhe- und Belastungssituationen anpassen und ermöglichen so für die allermeisten Betroffenen eine normale Alltagsbelastung. Unter die Haut einsetzbare Defibrillatoren (ICD’s) können neben den üblichen Schrittmacherfunktionen zusätzlich noch schnelles Herzrasen bis zum Herzstillstand durch Kammerflimmern beenden und sind damit unmittelbar lebensrettend.
Wir möchten Ihnen die grundsätzlichen Funktionsweisen und Unterschiede der verfügbaren Schrittmachersysteme und ICD’s erläutern und Ihre Fragen hierzu beantworten.

Wir informieren Sie über:

  • die Funktionsweise und Indikation
  • den sinnvollen Einsatz eines ICD
  • mögliche Probleme der Schrittmachertherapie und Lösungsmöglichkeiten

Donnerstag 1. Oktober 2020 - AGAPLESION DIAKONIE KLINIKEN KASSEL - Seminarraum neben der Cafeteria 1. Stock
1. Vortrag 17:30 Uhr - 18:30 Uhr
2. Vortrag 19:00 Uhr - 20:00 Uhr

Beide Vorträge sind indentisch

Die Veranstaltung kann nur mit Voranmeldung besucht werden. Diese erfolgt über:
veranstaltung@diako-kassel.de

PLAKAT HERZSCHRITTMACHER UND IMPLANTIERBARER DEFIBRILLATOR EINFACH ERKLÄRT