Kontakt
AGAPLESION DIAKONIE KLINIKEN KASSEL
Pflegedienstdirektion

Herkulesstr. 34
34119 Kassel

(0561) 1002 - 2000

(0561) 1002 - 2005

sekretariat.pdl@diako-kassel.de

Ihre Ansprechpartner
Cornelia Reissner

Cornelia Reissner

Leitung Sozialdienst

Pflegedienstdirektorin

Julia Jordan

Julia Jordan

Sekretariat

Pflegedienstleitung

Pflegeverständnis

Unser Pflegedienst unterstützt Sie und Ihre Angehörigen fachkompetent – in allen Lebenslagen, rund um die Uhr. Unser Pflegeverständnis ist geprägt durch unser christliches Menschenbild und durch unsere Professionalität. Es orientiert sich an wissenschaftlichen Pflegemodellen und aktuellen pflegerischen Erkenntnissen.

Beratung, Anleitung, Unterstützung unter Berücksichtigung präventiver, rehabilitativer und palliativer Maßnahmen – das sind die Aufgaben der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Pflegedienstes. Als ständige Bezugspersonen für Patienten und Angehörige sind sie während des gesamten Krankenhausaufenthaltes präsent. Die Pflege in den AGAPLESION DIAKONIE KLINIKEN KASSEL soll einen positiven Beitrag zur Lebensqualität des Patienten und seiner Angehörigen leisten.

Pflege umfasst die Förderung von Gesundheit, die Verhütung und Linderung von Krankheit und/oder die Wiederherstellung der Gesundheit, die aktivierende Hilfestellung, Beratung und Begleitung der Patienten und Angehörigen bei Krankheit, Behinderungen im Alter und Sterben.

Eine hohe Identifikation mit den Zielen unseres Leitbildes und ein zugrunde liegendes ganzheitliches Pflegeverständnis macht hierbei – unter Einbeziehung der Angehörigen sowie in Kooperation mit den anderen Berufsgruppen – qualitätsorientierte und professionelle Gesundheits- und Krankenpflege möglich.


Aufgabenschwerpunkte

Pflege und Begleitung des Patienten nach aktuellen pflegewissenschaftlichen und medizinischen Erkenntnissen in bestmöglicher Qualität Unterstützung von gesundheitsförderndem Verhalten und Aufzeigen von gesundheitsschädigenden Faktoren Begleitung, Beratung und Anleitung der Angehörigen in der Krankheitsverarbeitung während des Klinikaufenthaltes und in der Nachsorge.

Die Mitarbeiter im Pflegedienst werden nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen regelmäßig fort- und weitergebildet. Dies wird von der Innerbetrieblichen Fortbildung unterstützt.

Speziell geschulte Experten in der Pflege, wie Stoma- und Kontinenzberater, Wund- und Schmerzexperten sowie Pain Nurse (Schmezzmanagement in der Pflege)  unterstützen den gesamten Behandlungsprozess. In Zusammenarbeit mit dem Entlassmanagement (Vielleicht Verlinkung zum Sozialdienst) bereiten wir bereits während des Aufenthaltes alles Notwendige für die Entlassung bzw. weitere Versorgung des Patienten vor.

Pflegeleitlinien

Die AGAPLESION Pflegeleitlinien beschreiben die Handlungsbasis unserer Arbeit und stellen dar, wie wir Pflege auf der Grundlage eines christlichen Menschenbildes verstehen. Die Pflegeleitlinien sind für alle Mitarbeitenden in der Pflege verbindlich.

Grundlagen auf AGAPLESION Konzernebene sind das Leitbild sowie die Führungs- und Verhaltensgrundsätze. Diese werden für die Mitarbeitenden der Pflege in Form der Pflegeleitlinien konkretisiert.


Pflegeleitlinien ansehen ›

Unser Pflegeverständnis orientiert sich an wissenschaftlichen Pflegemodellen, z. B. der Pflegetheorie nach Nancy Roper.
Ziel unserer Pflege ist es, die Gesundheit der Patienten zu erhalten und zu fördern. Dabei beachten wir die Individualität, aktivieren vorhandene Ressourcen und beziehen Zu- und Angehörige sinnvoll in den Pflegeprozess mit ein.

Insbesondere liegt uns die Betreung von Menschen in ihrer letzten Lebensphase sehr am Herzen. Wir ermöglichen ihnen ein würdevolles Sterben, das ihren religiösen und weltanschaulichen Bedürfnissen entspricht.

Unsere Pflege ist präventiv, kurativ, aktivierend, rehabilitierend und auch palliativ ausgerichtet. Pflegewissenschaftliche Erkenntnisse, Patientenexpertise und medizinischer Fortschritt fließen kontinuierlich in unsere Arbeit ein. Als Teil des multiprofessionellen Teams verantworten wir die pflegerischen Aspekte im Behandlungsprozess und treten dabei für die Interessen der Patienten ein.

Neue Mitarbeitende werden nach einem Einarbeitungskonzept systematisch eingearbeitet.

Das Wohlergehen und die Zufriedenheit der Patienten bestimmen, unter Berücksichtigung ökonomischer Aspekte, unsere Pflegequalität. Die Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität wird kontinuierlich verbessert. Dies erreichen wir zum einen durch gegenseitige Visitationen innerhalb unserer Krankenhäuser, zum anderen durch externe Audits.

Wir beteiligen uns aktiv am Qualitäts- und Risikomanagement.

 

Unser Qualiätsversprechen

Information

MRE Verhaltensregeln
Pflege ist Hau(p)tsache
Kontinenzförderung
Mangelernährung
Stürze im Krankenhaus
Ihre Meinung ist uns wichtig